Direkt zum Inhalt

Stellenangebote

Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 20.04 zwei Pflegehilfskräfte für die Sozialstation Die Brücke, Mitte / Bereich Demenz-Wohngemeinschaften
zwei Pflegehilfskräfte für die Sozialstation Die Brücke
Der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg e. V., sucht in Berlin und Brandenburg engagierte und motivierte
Erzieher_innen

Humanistische Kindertagesstätten sind Bildungs- und Wohlfühlorte, in denen Kinder und Erwachsene gemeinsam leben und lernen. Die 24 Kitas des Humanistischen Verbandes in Berlin eint ein gemeinsames humanistisches Verständnis von Betreuung, Bildung und Erziehung. Dieses orientiert sich daran, Kindern im selbstbestimmten und sozial verantwortlichen Denken und Handeln zu stärken.

Wir suchen pädagogisches Fachpersonal an folgenden Standorten:

Köpenick

Marzahn/Hellersdorf

Neukölln

Pankow

Reinickendorf

Schöneberg

Steglitz

Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 31. Juli 2015 eine/n
Eventfilmer_in als Lizenznehmer für unsere JugendFEIER im Friedrichstadtpalast Berlin

Für unsere JugendFEIER im Berliner Friedrichstadt-Palast suchen wir eine_n Eventfilmer_in, der_die in selbstständiger unternehmerischer Tätigkeit Videoaufnahmen der Festveranstaltungen erstellt, vervielfältigt und vertreibt, die geeignet sind, den guten Ruf der JugendFEIER zu stärken.

Aufgaben:

  • Aufzeichnung aller JugendFEIER-Festveranstaltungen im Friedrichstadt-Palast (i.d.R. 12 bis 14 Veranstaltungen in April, Mai, Juni an 6 bzw. 7 Samstagen, Dauer der Einzelveranstaltungen jeweils ca. 90 Minuten)
  • Inhaltliche Integration des Kulturprogramms und der Festakte sowie der von uns produzierten Filmsequenzen, die während des Programms gezeigt werden
  • Einspeisen von Live-Bildern zur Übertragung auf die Bühnenleinwand in HD-Qualität während aller Festveranstaltungen im Friedrichstadt-Palast
  • DVD-Produktion (ggf. Blue-Ray-Disc), Vervielfältigung und Vertrieb an JugendFEIER-Teilnehmer_innen bzw. ihre Familien und Gäste
  • Zur Verfügung stellen eines Videoclips (1,5-2 min) zur JugendFEIER-Festveranstaltung als Demo-Video bzw. Imagefilm

Technische Anforderungen:

  • Aufnahmen in HD-Qualität
  • eine stehende Kamera vor der Bühne für Live-Bildübertragung sowie mindestens zwei weitere Perspektiven in der DVD-Produktion (ggf. Blue-Ray-Disc)
  • zeitgemäße filmische Umsetzung
  • Bereitstellung der benötigten Videotechnik sowie des Personals
  • Produktion einer DVD (ggf. Blue-Ray-Disc) zur Erinnerung an die JugendFEIER je Einzelveranstaltung
  • Vertrieb der DVD (ggf. Blue-Ray-Disc) an die Familien der jährlich ca. 2700 Teilnehmer_innen

Durch die Aufnahmen darf der Ablauf der Veranstaltungen nicht gestört werden. Drehpläne sind deshalb mit dem Veranstalter abzustimmen. Die Kooperation wird in Form eines Lizenzvertrages beginnend mit der Feiersaison 2016 zunächst befristet auf 3 Jahre beschlossen. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.
Die vergebene Lizenz gilt exklusiv für professionelle Filmaufnahmen im Zuschauerraum für die Dauer der Veranstaltungen. Ausgenommen sind Aufnahmen der Presse und des HVD im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit sowie für Aufzeichnungen für wissenschaftliche Zwecke.
Der HVD erwartet mindestens eine jährliche Lizenzgebühr von netto 10% der tatsächlich erzielten Netto-Umsätze. Der geschätzte Wert der Lizenz bemisst sich auf 1.000 Bestellungen pro Jahr.
Werbemaßnahmen erfolgen in Abstimmung mit dem Humanistischen Verband und Verweis auf die JugendFEIER und sind im Rahmen der Kommunikation des HVD mit den teilnehmenden Familien i. d. R. als kostenlose Beilagen oder Anzeigen möglich. Darüber hinaus werden bei Vertragsschluss Publizitätsvereinbarungen getroffen, die die Interessen beider Partner_innen berücksichtigen.
Ihr Angebot sollte neben filmischer Idee und Konzept, eine Unternehmensbeschreibung, Angaben zu Referenzen bzw. Arbeitsproben , Technik- und Personaleinsatz, die Höhe der Lizenzgebühr sowie den voraussichtlichen Preis je DVD (ggf. Blue-Ray-Disc) enthalten.
Im Frühjahr 2015 haben Sie nach Rücksprache die Möglichkeit, zu Ihrer Information an einer JugendFEIER als Zuschauer_in teilzunehmen.

Im Rahmen des Vergabeverfahrens haben ausgewählte Bewerber_innen die Gelegenheit, Ihr Konzept persönlich vorzustellen.

 

Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht zum 1.3.2015
Motivierte, examinierte Pflegefachkräfte

Pflege, Beratung und Betreuung von kranken, hilfe- oder pflegebedürftigen Menschen, die in ihrem vertrauten Umfeld bleiben wollen. Die Sozialstationen Die Brücke in Mitte und Tempelhof verstehen sich als Mitgestalter des Lebens in den jeweiligen Stadtteilen. Die Sozialstationen arbeiten für einen geregelten und sinnvollen Alltag ihrer Betreuten und nehmen Anteil an deren Schicksal. Uns liegt besonders die professionelle und teamorientierte Arbeitsweise sowie Bezugspflege am Herzen. Gerne würden wir unser Team durch Sie verstärken.

Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Eine Lohnbuchhalter_in
Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 1.4.2015 eine_n
Hauswirtschafter_in für das Hospiz LudwigPark Berlin-Buch

Wir bieten:

  • eine Vergütung nach Haustarif, Gruppe 4 in Teilzeit mit 30 Stunden, Krankheitsvertretung
  • Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung
  • Urlaubsgeld und Jahresprämie ab dem 2. Beschäftigungsjahr, Kinderzuschläge
  • Tätigkeit bei einem Träger mit weltlichhumanistischem Profil

Ihr Aufgabengebiet:

  • Vor,-Nachbereiten von kleinen Mahlzeiten am Abend
  • Verteilen der Speisen in die Gästezimmer
  • kleine Reinigungsarbeiten im Küchenbereich
  • Mitarbeit bei der Umsetzung des Hygienekonzepts
  • Erstellung des wöchentlichen Speiseplans
  • Wäschepflege

Anforderungsprofil:

  • mehrjährige Berufserfahrung in der Hauswirtschaft
  • Freundlichkeit, Respekt und Toleranz gegenüber unseren Gästen
  • Bereitschaft zum Arbeiten im Schichtdienst auch am Wochenende
Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 1.4.2015 eine_n
Hauswirtschafter_in für das Hospiz LudwigPark Berlin-Buch

Wir bieten:

  • eine Vergütung nach Haustarif, Gruppe 4 in Teilzeit mit 30 Stunden, Krankheitsvertretung
  • Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung
  • Urlaubsgeld und Jahresprämie ab dem 2. Beschäftigungsjahr, Kinderzuschläge
  • Tätigkeit bei einem Träger mit weltlichhumanistischem Profil

Ihr Aufgabengebiet:

  • Vor,-Nachbereiten von kleinen Mahlzeiten am Abend
  • Verteilen der Speisen in die Gästezimmer
  • kleine Reinigungsarbeiten im Küchenbereich
  • Mitarbeit bei der Umsetzung des Hygienekonzepts
  • Erstellung des wöchentlichen Speiseplans
  • Wäschepflege

Anforderungsprofil:

  • mehrjährige Berufserfahrung in der Hauswirtschaft
  • Freundlichkeit, Respekt und Toleranz gegenüber unseren Gästen
  • Bereitschaft zum Arbeiten im Schichtdienst auch am Wochenende
Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 01.05.2015 eine/n
Pflegefachkraft für Kindertages- und Nachthospiz Berliner Herz

Im Herzen Berlins wird im Januar 2015 das erste Kinderhospiz mit stationären und teilstationären Plätzen entstehen. So wird betroffenen Familien die Möglichkeit gegeben, ihre Kinder weiterhin zu Hause zu pflegen und zu betreuen, zugleich aber auf die Möglichkeit einer Tages- und Nachtbetreuung zurückgreifen zu können. In unserem neuen Kinderhospiz können betroffene Familien ihre lebensbegrenzt erkrankten Kinder punktuell (für Geschwisterzeiten, eigene Arztbesuche, Besorgungen oder Urlaub) oder regelmäßig (zum Nachgehen einer Tätigkeit) in liebevolle und fachkundige Hände geben, welche die medizinisch-palliative Versorgung und Therapieangebote koordinieren.

Die Humanistische Fachschule für Sozialpädagogik des Humanistischen Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht berlinweit ab sofort engagierte und motivierte
Erzieherinnen und Erzieher in Ausbildung (Vollzeit/ Teilzeit)

Sie möchten Erzieherin/ Erzieher werden? Sie Sind kreativ und möchten Ihre Begeisterung für Kunst und Kultur an andere weitervermitteln? Sie spielen ein Instrument oder singen, tanzen, schauspielern, malen oder sind leidenschaftliche (Vor-)Leser/in?

Dann sind Sie bei uns an der Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik genau richtig: Wir bieten nicht nur die Ausbildung zur/ zum staatlich geprüfte Erzieherin/ Erzieher im Rahmen eines Vollzeit- und Teilzeitstudiums (berufsbegleitend) an, in der Vollzeitausbildung bieten wir einen kulturpädagogischen Schwerpunkt der Ausbildung. Denn: "Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war" (John Locke/ Philosoph)

Der Unterricht startet nach den Sommerferien mit dem beginnenden Schuljahr.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Ausbildung:

Nach der geltenden APVO sind wir gezwungen, folgende Bewerber-Rangfolge für die Aufnahme einzuhalten:

Bewerberkreis A:

  • Bewerber/innen mit Allgemeiner Fachhochschulreife erworben an einer Fachschule für Sozialwesen

Bewerberkreis B:

  • Bewerber/innen mit Allgemeiner Fachhochschulreife erworben an einer anderen Fachoberschule
  • Bewerber/innen mit Allgemeiner Hochschulreife (Abitur)
    Diese Bewerber/innen müssen außerdem den Nachweis einer für die Fachschulausbildung förderlichen Tätigkeit erbringen.

Bewerberkreis C:

Realschulabschluss / Mittlerer Schulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung

  • und erfolgreicher Abschluss einer Berufsausbildung im sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Bereich oder Abschluss einer dreijährigen anderen Berufsausbildung oder eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 3 Jahren
    oder eine nicht einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 4 Jahren.
  • Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen Deutschkenntnisse nachweisen, die dem Zertifikat (Level) „B2“ entsprechen. Bei fachlicher Eignung sind wir gerne bereit Ihnen bei der Erweiterung Ihrer Deutschkenntnisse behilflich zu sein (z.B. in Form von Förderunterricht).
  • Vor/Mit Aufnahme einer berufsbegleitenden Ausbildung (Teilzeit) ist eine erzieherische Tätigkeit in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung im Umfang von mindestens der Hälfte der ortsüblichen wöchentlichen Arbeitszeit während des gesamten Ausbildungsverlaufs aufzunehmen.

Wir benötigen folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbung mit Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, beglaubigte Zeugniskopien
  • Praktikumsnachweise
  • ein erweitertes Führungszeugnis
  • ein ärztliches berufsbezogenes Gesundheitszeugnis (vom Hausarzt)
  • Bei Bewerbung um einen berufsbegleitenden Ausbildungsplatz ist zusätzlich der Nachweis über eine erzieherische Tätigkeit in einer anerkannten sozialpädagogischen Einrichtung und eine Einverständniserklärung des Arbeitgebers zur Aufnahme der Ausbildung einzureichen.

Kosten der Ausbildung

Die Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik in Berlin ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule in freier Trägerschaft. Die Gesetzgebung sieht vor, dass bei solchen Schulen nur Personalkosten gefördert werden. Alle zusätzlichen Kosten für Lehrmittel, Inventar, Miete Versicherungen unsere Geschäftsführung und noch vieles mehr werden vom Senat nicht erstattet. Da die Mittel des Schulgeldes dafür nicht reichen, müssen wir die Studierenden bitten, unseren Förderverein mit einem angemessenen Beitrag zu unterstützen. Individuelle Regelungen sind in begrenztem Umfang möglich.

  • Der monatliche Richtsatz für die Teilzeitausbildung beträgt 90 Euro. Bei Tätigkeit in einer Einrichtung des HVD reduziert sich der Betrag auf Euro 80,-/ pro Monat.
  • Der monatliche Richtsatz für die Vollzeitausbildung beträgt 100 Euro. Grundsätzlich kann die (Vollzeit)Ausbildung an der Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) finanziell gefördert werden. Nähere Auskünfte dazu erteilt das Amt für Ausbildungsförderung im jeweils zuständigen Wohnbezirk.

Wir setzen uns zum Ziel die Internationalität der Weltstadt Berlin in der Zusammensetzung unserer Klassen widerzuspiegeln: Denn eine durch Vielfalt geprägte Stadt wie Berlin braucht auch ein durch Vielfalt ausgezeichnetes pädagogisches Fachpersonal. Wir freuen uns, wenn sich Bewerber jeglichen kulturellen Hintergrunds bei uns bewerben!

Bei Rückfragen wenden Sie sich an Frau Schocke, Telefon: 030 613904-647 oder an Gregor Ziese (kommissarische Schulleitung) , Telefon 030 613904-646.

Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 01.12.2014 eine_n
Ergotherapeut_in in der Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch kranke Menschen in Mitte

Ergotherapeut_in in der Kontakt- und Beratungsstelle für psychisch kranke
Menschen in Mitte

Der Humanistische Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg e. V. sucht voraussichtlich zum 01.01.2015 eine/n
Finanz(Bilanz)buchhalter_in

Vollzeit mit 38,5 Stunden

unbefristet