Direkt zum Inhalt

Stadterkundungen

Politisch-historische Stadtführungen für Jugendgruppen und Schulklassen - deutsche Geschichte "erfahren" - eine Anregung, sich gegen Antisemitismus, Rassismus, Rechtsextremismus, Verfolgung und Diktatur zu engagieren. Im Jahr 1980 ist der Arbeitskreis Stadterkundungen vom Landesjugendring Berlin mit dem Ziel gegründet worden, "antifaschistische Stadtrundfahrten" anzubieten.

Seitdem ist dieses Angebot laufend weiter entwickelt sowie thematisch erweitert worden. Seit dem 1. April 2008 hat der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Berlin-Brandenburg (damals: HVD Berlin), die Trägerschaft für dieses Projekt übernommen. Der Arbeitskreis bietet an:

  • Stadtrundfahrten
  • diverse thematische Rundgänge

Achtung:

Das Stadterkundungsspiel zum Thema "Deutsch-jüdische Geschichte" für die Altersgruppen 10-12 Jahre (5./6. Schuljahr) wird ab 2016 kostenfrei vom Museum "Blindenwerkstatt Otto Weidt" durchgeführt. Anmeldungen bitte dort unter: 030 28599407

Projektleitung: 
Michael Schmidt
Humanistischer Verband Deutschlands - Landesverband Berlin-Brandenburg - Stadterkundungen
Wallstraße 61-65
10179 Berlin
Telefon: 030 613904-60