Direkt zum Inhalt

Auftakt zum Bau eines Kinderhospizes

Quelle: Feddersen Architekten
12. Dezember 2012

Prominente Künstler/-innen wie Eva Matthes, Matthias Brandt und Jürgen Flimm engagieren sich, wenn der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg am Freitag, den 14.12.2012 um 20 Uhr mit einem großen Benefizkonzert im Roten Rathaus den Auftakt zum Bau des bundesweit einmaligen stationären und teilstationären Kinderhospizes begeht. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Benefizkonzert teilzunehmen.

Voraussichtlich im März 2013 beginnen die Bauarbeiten für das Kindertages- und Nachthospiz Berliner Herz in der Lebuser Straße 15a nahe dem Straußberger Platz (Bezirk Friedrichshain). Im Herzen Berlins wird im kommenden Jahr das erste Kinderhospiz mit stationären und teilstationären Plätzen entstehen. So wird betroffenen Familien die Möglichkeit gegeben, ihre Kinder weiterhin zu Hause zu pflegen und zu betreuen, zugleich aber auf die Möglichkeit einer Tages- und Nachtbetreuung zurückgreifen zu können. Bislang ist dies nicht möglich. Eltern müssen sich entweder für die häusliche Pflege oder für eine stationäre Betreuung entscheiden. In unserem neuen Kinderhospiz können betroffene Familien ihre lebensbegrenzt erkrankten Kinder punktuell (für Geschwisterzeiten, eigene Arztbesuche, Besorgungen oder Urlaub) oder regelmäßig (zum Nachgehen einer Tätigkeit) in liebevolle und fachkundige Hände geben, die die medizinisch-palliative Versorgung und Therapieangebote koordinieren. Das Kindertages- und Nachthospiz wird aufgrund dieses singulären Ansatzes Modellcharakter haben.

Mit dem Benefizkonzert wird der Auftakt für die Bauphase feierlich begangen. Prominente Künstlerinnen und Künstler wie u.a. die Schauspielerinnen Eva Mattes und Dagmar Manzel, der Schriftsteller Christoph Hein, der Generalmusikdirektor der Deutschen Oper Donald Runnicles, der Intendant der Staatsoper Unter den Linden Jürgen Flimm, die Sopranistin Mojca Erdmann, der Kinderchor der Komischen Oper und der RBB-Moderator Ulli Zelle werden aktiv das Benefizkonzert mitgestalten. Sie alle haben das Kindertageshospiz zu ihrer Herzensangelegenheit gemacht und tragen zum abwechslungsreichen Programm mit Musik und Literatur im Großen Saal des Berliner Rathauses bei. Auch der Schirmherr des Kinderhospizdienstes im HVD Berlin Brandenburg, Polizeiruf-Kommissar Matthias Brandt wird zum Gelingen des Abends beitragen.

Interessierte Gäste können mit einer Spende zum Bau des Kindertageshospizes beitragen (Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft; Konto: 313 646 0; BLZ: 100 20 500). Im Roten Rathaus werden auch Spendenboxen aufgestellt. Online können Sie hier spenden.

Hintergrundgespräche oder Interviewwünsche mit Engagierten und Unterstützern des Berliner Herz vermitteln wir gern. Ein Entwurf des Tageshospizes steht Ihnen unter dieser Meldung in Druckauflösung zum Download zur Verfügung.