Direkt zum Inhalt

Betriebliche Gesundheitsförderung

Wir wissen, dass der Schlüssel für den langfristigen Verbandserfolg gesunde und motivierte Mitarbeiter_innen sind. Das Werkzeug, mit dem wir uns in unserer Rolle als Arbeitgeber für die Gesundheit unserer Mitarbeiter_innen einsetzen und damit auch ihr Potenzial verbessern können, heißt Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM).

Unter dem BGM verstehen wir die Entwicklung betrieblicher Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse, die die gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeit und Organisation sowie die Befähigung zum gesundheitsfördernden Verhalten unserer Mitarbeiter_innen zum Ziel haben.

Darüber hinaus sehen wir das BGM als eine moderne Unternehmensstrategie, die es erlaubt, gesundheitsförderliche Maßnahmen, die zur Förderung der persönlichen Entwicklung unserer Mitarbeiter_innen sinnvoll beitragen, aufeinander abzustimmen. Die Maßnahmen sollen dabei unseren Mitarbeiter_innen und dem Verband gleichermaßen zugutekommen. So führen wir beispielsweise seit 2012 regelmäßig Gesundheitstage für unsere circa 1.200 Mitarbeiter_innen durch. Weitere Maßnahmen sehen wir in der kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsorganisation, der Arbeitsumgebung und in der Bereitstellung von Gesundheitsangeboten, etwa durch die Vermittlung von Gesundheitskursen sowie Durchführung von Workshops zu verschiedenen Themen (z.B. Belastung am Arbeitsplatz).

Wir wollen mit einem BGM für unsere Mitarbeiter_innen folgende Ziele erreichen:

  • Steigerung der Lebensqualität durch einen verbesserten Gesundheitszustand
  • Gutes Arbeitsklima und gute Sozialbeziehungen
  • Steigerung des Leistungsvermögens
  • Förderung der Work-Life-Balance
  • Möglichkeit der Partizipation an der Entwicklung des Unternehmens

Die Anlaufstellen für Mitarbeiter_innen sind:

  • Die Betriebsärztliche Betreuung über die BAD
  • Arbeits- und Sicherheitsausschuss ASA
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement BEM
  • Der/die Schwerbehindertenbeauftragte
  • Stabstelle Betriebliches Gesundheitsmanagement

Stabsstelle Betriebliches Gesundheitsmanagement

In der BGM-Stabstelle werden geeignete Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung im Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg geplant, organisiert und z.T. durchgeführt. Die Gesundheitskoordinatorin Gabi Bruster hält Kontakt zu den Verantwortlichen und Kooperationspartner_innen innerhalb und außerhalb des Verbands. Sie vermittelt Ansprechpartner_innen, bündelt Informationen zu gesundheitsrelevanten Themen und sorgt mit für ihre Verbreitung.

Gabi Bruster beantwortet jeden Donnerstag in Ihrer Sprechstunde von 14 – 15 Uhr gern weitere Fragen und ist offen für die Anregungen der Mitarbeiter_innen.

Tel. 030 32513443
E-Mail. gesundheitsmanagement@hvd-bb.de