Direkt zum Inhalt

Gesundheit u. Soziales

"Drei einfache, doch übermächtige Leidenschaften haben mein Leben bestimmt: das Verlangen nach Liebe, der Drang nach Erkenntnis und ein unerträgliches Mitgefühl für die Leiden der Menschheit." Bertrand Russell (1872 - 1970)

 

Patientenverfügung und Sterbebeistand

Die aktuelle bundespolitische Debatte um Patientenverfügungen wird mit großer Emotionalität geführt. Durch die derzeit noch ungeklärte rechtliche Situation sind viele Betroffene, Angehörige und Ärzte verunsichert im Umgang mit der sensiblen Thematik Sterbehilfe. Deswegen hat sich der HVD das Thema auf seine Fahne geschrieben. Er setzt sich für das Recht jedes einzelnen Menschen auf ein würdevolles und selbstbestimmtes Lebensende ein.

Bei der Patientenverfügung werden die Wünsche und Wertvorstellungen zum Lebensende vorsorglich dokumentiert. Dabei werden Fragen über das Ob, Wie und Ausmaß von Behandlungen möglicher unheilbarer Krankheiten, Demenz, Koma, todesnaher Situationen und der Betreuung bei Schwerstpflegebedürftigkeit erörtert. Der verfügte Patientenwille wird in der Bundeszentrale für Patientenverfügungen des HVD hinterlegt.
Mehr unter www.patientenverfuegung.de

Hospizdienste

Die Würde und Selbstbestimmung jedes Menschen in seiner letzten Lebensphase wird durch das Vertrauen auf konkrete, nach seinen Wertvorstellungen und Bedürfnissen frei wählbare Hilfsangebote gewahrt.  Diesem Anspruch gerecht werdend, bieten wir individuelle Sterbebegleitung in drei ambulanten Hospizeinrichtungen mit unterschiedlichem Profil an.

V.I.S.I.T.E. – Hospizdienst und Palliativberatung und der interkulturelle Hospizdienst Don Ban Ja bieten Begleitung, palliative Beratung sowie Dasein für Menschen bei schwerer Krankheit und im Sterben. Im Berliner Herz begleiten ehrenamtliche Helfer/-innen Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern. Niemand soll mit Ängsten, Hilf- und Ratlosigkeit allein bleiben müssen. Das stationäre Hospiz LudwigPark bietet bei Bedarf palliative Pflege und Begleitung rund um die Uhr an. 16 freundliche Appartements stehen in unserem Hospiz im Nordosten Berlins zur Verfügung.

Ein Netz individueller Hilfen

In Berlin und Brandenburg gibt es immer noch viele ungelöste Aufgaben im sozialen Bereich. Die Lebenslage vieler Familien, Kinder oder alter Menschen verschlechtert sich, weil es nicht genug Erwerbsarbeit gibt und weil die sozialen Systeme nicht mehr ausreichend finanziert werden. Der HVD unterstützt Menschen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden, bei der Bewältigung ihrer Probleme.

Professionelle Dienste in den verschiedenen Berliner Bezirken und zunehmend auch in einigen Brandenburger Regionen bieten Beratung, Begleitung und Pflege für Menschen die in Konflikte oder soziale Krisen geraten sind, z. B. weil sie ungewollt schwanger geworden sind, weil sie kein Obdach haben, weil sie ihre alltäglichen Belange nicht mehr allein regeln können oder weil sie Pflege benötigen.

Gemäß unserer humanistischen Weltanschauung stehen dabei für uns das Selbstbestimmungsrecht und die Menschenwürde in jeder Lebenssituation an oberster Stelle. Hilfe wird mit dem Ziel der Selbsthilfe und der Suche nach vorhandenen eigenen Ressourcen geleistet.

Der HVD übernimmt eine Lotsenfunktion im schwer durchschaubaren Sozial- und Gesundheitssystem und unterstützt Menschen bei der Schaffung individueller und tragfähiger Hilfearrangements.

Seniorenarbeit

Alte und behinderte  Menschen am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen, Freundschaften zu knüpfen, sich gebraucht fühlen, sind die Ziele der engagierten und breiten ehrenamtlichen Seniorenarbeit des HVD. Ausflüge, Dampferfahrten, Besuchsdienste bieten die Möglichkeit, dem Alleinsein zu entgehen. Und wer sich dafür interessiert, kann Computerkurse machen, Kindern bei den Hausaufgaben helfen oder sich selbst als Ehrenamtlicher in verschiedenen Aufgabenfeldern engagieren. Beim Seniorentelefon gibt es ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte von älteren und einsamen Menschen in Berlin und Brandenburg.

Mehr unter: Projekte und Einrichtungen

VorschauAnhangGröße
Autonomie am Lebensende80.05 KB
Biowissenschaften102.12 KB