Direkt zum Inhalt

Tagungsdokumentation „Pflegebedürftige Kinder – bestens versorgt?“ erschienen

15. Dezember 2016

Wie gut ist die Versorgung von pflegebedürftigen Kindern in Berlin? Werden alle erforderlichen Maßnahmen zu ihrer Unterstützung ergriffen? Um diese Fragen von möglichst vielen Seiten zu beleuchten, luden die Fachstelle MenschenKind und die Katholische Hochschule
für Sozialwesen am 1. Juli 2016 zur Fachtagung „Pflegebedürftige Kinder – bestens versorgt?“ ein. Über einhundert Teilnehmer_innen aus den verschiedensten Bereichen folgten dieser Einladung. Sie diskutierten in Workshops und Think Tanks zu Themen wie  medizinische und pflegerische Versorgung, Beratung und Unterstützung von Eltern, Teilhabe an Bildung, Übergang ins Erwachsenenalter und inklusive Ansätze in allen Phasen der Entwicklung.

Die Broschüre dokumentiert die wichtigsten Ergebnisse der Fachtagung:

  • Sie gibt einen Überblick über die Lebenssituation der Familien und bereits bestehende Hilfestrukturen.
  • Sie beschreibt die Baustellen im Versorgungssystem und erste Lösungsansätze.
  • Zusätzlich ermöglichen Interviews mit Eltern einen Einblick in den Alltag von Familien.
  • Interviews mit pädagogischen Fachkräften aus Kita und Schule zeigen die Herausforderungen bei inklusiver Bildung.
  • Infokästen stellen spezielle Programme oder Konzepte für eine bessere Versorgung vor.

Kinder mit Pflegebedarf zählen fast immer auch zum Personenkreis der Menschen mit Behinderung. Sie benötigen für eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft Unterstützung. Artikel 7 der UN-Behindertenrechtskonvention spricht ihnen die gleichen Grund- und Menschenrechte zu wie allen anderen Kindern auch. Deutschland hat sich verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung der UN-Konvention zu ergreifen. Die Fachtagung hat gezeigt, dass hier noch Handlungsbedarf besteht. Während rechtliche Grundlagen auf politischer Ebene zu schaffen sind, braucht es im Alltag vor allem eine Zusammenarbeit aller Beteiligten, auch jenseits der Ressortgrenzen.

Wir hoffen, mit der Tagung und dieser Dokumentation im Sinne der Kinder das Netzwerk zu stärken und künftig gemeinsam die notwendigen Schritte zu gehen. Wir danken allen Mitwirkenden und Teilnehmenden für die engagierten Diskussionen und die Bereitschaft, sich auch zukünftig für eine bessere Versorgung von pflegebedürftigen Kindern einzusetzen.

VorschauAnhangGröße
Pflegebedürftige Kinder – bestens versorgt?5.84 MB